Traumschleifen im Winter III

Wenn nicht so viel Schnee ist, dann muss man eben Kompromisse eingehen 😉 … aber eine Traumschleife geht immer! Diese Woche im Angebot: Galgenkopftour – spontane Runde im Gonsenheimer Wald – Zitronenkrämerkreuz.

 

Traumschleife :: Galgenkopftour

Meine Runde hatte 16k und 478hm. Der Vollständigkeit halber galt es diese Traumschleife direkt über den Dächern von Trier noch zu erlaufen. Es sei dazu gesagt dass es in Trier definitiv schönere Strecken gibt. Und teilweise fand ich die Beschilderung auch etwas verwirrend. Aber es ist immer noch besser und schöner als tagein tagaus an der Mosel zu laufen. Es soll jedoch Läufer geben die auch die Monotonie lieben ^^ … Man hat wahrlich schöne Ausblicke und eine weitreichende Sicht. Aber für mich sind Forstwege / breite Waldwege / Waldautobahnen nicht der geliebte Untergrund. Ich will Pfade brettern, sogenannte Single Trails … wie man sie sogar mehr noch im Gonsenheimer Wald finden kann. Aber so konnte ich die Strecke mit guten Anstiegen und beißendem Wind immerhin zügig laufen 😉 …

 


Spontane selbst gebastelte Schleife :: Gonsenheimer Wald

Für eine Traumschleife zwischen Mainz und Trier hat es nicht gereicht. Aber immerhin konnte ich bei Tageslicht eine Runde im Gonsenheimer Wald drehen. Dort gibt es erstaunlicherweise viele enge Pfade, die nicht daran denken lassen, dass man in Mainz ist. Dieses Waldstück zwischen Mainz und Gonsenheim heißt eigentlich Lennebergwald und ist quasi der Central-Park Gonsenheims. Man kann problemlos über Pfade pacen ohne die eigenen Wege zu kreuzen. Bei mir waren es lediglich 14km (da geht aber definitiv mehr) … und klägliche 146hm … ich hab den Berg noch gesucht. Trotzdem geil!!!


Traumschleife :: Moselsteig Seitensprung Extratour Zitronenkrämerkreuz

Ja, muss auch, ne?! 22km und 721hm sagt meine Uhr, kleine Schleifchen weil die Beschilderung teils bescheiden war. Musste man mit dem Fernglas suchen oder war mega versteckt. Egal, wozu hat man ne GPS Uhr!? … Klasse Aussicht, knackige Anstiege, schöne Trails zwischendurch. Sollte man auf jeden Fall mal gelaufen / gewandert sein! Zwar war es kein Traumwetter, aber dennoch hatte ich eine grandiose Aussicht. Wäre die Sonne noch am Horizont gewesen, dann hätte ich mehr Fotos gemacht als zu laufen 😉 … Bin übrigens in Pölich an der Kirche gestartet … ab Mehring hätte ich vielleicht noch ein paar Höhenmeter mehr gesammelt 🙂 … nächstes Mal! Mein einziger Lauf mit Begleitung diese Woche :-/

 

Kommentar verfassen